LVR-Niederrheinmuseum Wesel Logo Landschaftsverband Rheinland - zur Startseite

Veranstaltungen

„Stücksken Kino“

Das LVR-Niederrheinmuseum Wesel lädt Sie im Rahmen des Projektes „Stücksken Kino“ - ein Pop Up Kino Kulturformat am Niederrhein” zu einem Kinoabend am 28. September 2021 um 19:30 Uhr im Vortragssaal des Museums herzlich ein.

In Verbindung mit dem diesjährigen Themenjahr PROVINZ werden mehrere Kurzfilme mit einer Länge von 5 – 30 Minuten gezeigt. Dabei soll eine neue kulturelle Begegnungswelt entstehen, indem mitwirkende Regisseure oder Schauspieler eine besondere Rolle als Gastgeber, Vortragende oder Begleiter der Vorführung übernehmen. Die Geheimhaltung der genauen Titel der Kurzfilme spielt bei diesem Konzept eine besondere Rolle. Nur die vier Überbegriffe Kohorte, Herrscher, Grenzen und Hinterlandmythen werden bekanntgegeben. Die Zuschauer lassen sich also auf ein Abenteuer ein.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr. Die Vorführung dauert etwa 90 min.

Der Zutritt ist mit einer kleinen Gebühr von 3 Euro verbunden und aufgrund der derzeitigen Lage nur gegen Vorlage eines aktuellen, negativen Corona-Tests, dem Nachweis einer vollständigen Impfung oder Genesung zulässig.

Eine Anmeldung ist erwünscht und erfolgt vorab unter 0176-80176380. Spontane Filmbegeisterte sind natürlich trotzdem gern gesehen.

Das Projekt wird durch den Kulturraum Niederrhein e.V. gefördert und in Kooperation mit dem Scala Kulturspielhaus veranstaltet.







nach oben


Weseler Kulturnacht am 18.09.2021

Im Rahmen der Weseler Kulturnacht am 18.09.2021 bleibt unser Museum über den regulären Museumsbetrieb hinaus bis 24 Uhr geöffnet! Ab 17 Uhr ist der Eintritt frei.

Wir freuen uns sehr, an diesem Tag unser neues Entdeckerheft „Museumsdetektive auf Spurensuche“ vorzustellen.

Das Heft bietet kindgerechte Erklärungen zu den Ausstellungsstücken und gleichzeitig auch ein spannendes Suchspiel – selbstverständlich werden die fleißigen Detektive am Ende mit einer Überraschung aus unserem Museumsshop belohnt.

Es richtet sich an Kinder und Familien, um die Ausstellung „Wesel und die Niederrheinlande“ auf eigene Faust zu entdecken und sich auf spielerische Art mit den historischen Personen und Begebenheiten vertraut zu machen.

Kinder, die schon gut lesen können, schaffen das bestimmt alleine. Die Kleineren brauchen vielleicht beim Lesen noch etwas Hilfe von den Eltern, Großeltern oder älteren Geschwistern.

Das Heft wird ein langfristiges Angebot der Museumspädagogik bleiben und ist in unserem Museumsshop erhältlich.

nach oben